Programm / Tickets

Samstag, 10. Juni 2017 10:00, Hallmarkt

Residenzen

Exkursion nach Merseburg und Weißenfels

Unter sachkundiger Reiseleitung führt die Exkursion in die einstigen Residenzen nach Merseburg und Weißenfels. In Merseburg steht ein Besuch des Merseburger Domes und Schlosses auf dem Programm. Danach geht es nach Weißenfels in das Heinrich-Schütz-Haus. Nach einer Stadtführung ist der Besuch des Konzertes „Musik am Weißenfelser Fürstenhof“ (V 49)  in der Schlosskirche St. Trinitatis vorgesehen.
Ankunft in Halle (Hallmarkt) gegen 21.30 Uhr

Oberhalb der Saale, auf dem Schlossberg gelegen, überragt das in seiner komplexen Architektur einmalige Dom-Schlossensemble weithin sichtbar die Stadt Merseburg. Die Schlossanlage ist ein beeindruckendes Zeugnis der deutschen Spätrenaissance. Der Grundstein wurde bereits 1015 gelegt. Auch Weißenfels, einstige Residenz der Herzöge von Sachsen-Weißenfels, zählt zu den geschichtsträchtigsten Städten im Süden Sachsen-Anhalts. Es beherbergt das Heinrich-Schütz-Haus, das einzige original erhaltene Wohnhaus des Komponisten. Am einst herzoglichen Hofe zu Sachsen–W eißenfels waren alle Großen des Barocks, so auch H. Schütz, G. F. Händel, J. S. Bach tätig

Karten: 72 €

Bestellen

Zurück zum Programm