Programm / Tickets

Samstag, 10. Juni 2017 14:30, Goethe-Theater Bad Lauchstädt

Giustino HWV 37

Oper von G. F. Händel


Die Oper „Giustino“ basiert auf einer Episode aus  der  byzantinischen  Geschichte  und  schildert  die  Abenteuer  von  Giustino,  einem  Jungen  vom Lande,  der  aufgrund  seiner  mutigen  Taten  die  Krone und die Schwester des  Kaisers, Leocasta, gewinnt.
Nach dem grandiosen Erfolg der Aufführung von Händels „Rinaldo“ 2011 lässt das Ensemble um Wolgang Katschner nun wieder die Puppen tanzen. Alte Musik und altes Handwerk, Bühnenzauber und Puppenspiel verbinden sich zu einem Spektakel besonderer Art, wenn die Lautten Compagney Berlin und das Puppentheater Carlo Colla e Figli gemeinsam Händels „Giustino" auf die Bühne bringen. Da werden barocke Szenenbilder wie Meeressturm und Fantasiegeschöpfe wie das fünfköpfige Seeungeheuer durch die barocke Gestensprache der Puppen, märchenhafte Geschöpfe, deren Leben am seidenen Faden hängt, emotional glaubhaft wiedergeben. Das großartige Sängerensemble singt die reiche Vielfalt an Arien, die sich durch Frische und treffende Charakterisierungskunst auszeichnen. Mit Waldhörnern, Trompeten und insbesondere Oboen wurde diese Oper besonders farbenfroh orchestriert, die die Lautten Compagney als eines der renommiertesten und kreativsten deutschen Barockensembles umzusetzten weiß.

Das Ticket berechtigt am Konzerttag von 10.00 bis 18.00 Uhr zum freien Eintritt in die Dauerausstellung Neues Schillerhaus und Badegeschichte im Douche-Pavillon.

Bühnenfotos von Associazione Grupporiani_Piero Corbella.

Karten: 80, 65, 30 €

Bestellen

Zurück zum Programm