Programm / Tickets

Samstag, 10. Juni 2017 21:00, Galgenbergschlucht

Bridges to Classics mit Feuerwerk

Stargast: Eric Bazilian (Hooters Frontmann)

Traditionell am zweiten letzten Wochenende strömen Tausende Besucher in die Galgenbergschlucht in Halle und wohnen bei „Bridges to Classics“, dem faszinierenden Brückenschlag zwischen klassisch-barocker und moderner Rock-Musik bei. Dieses „Symphonic Rock“–-Konzert findet in einer atmosphärischen Naturkulisse statt und endet mit einem Feuerwerk. Der kreative Kopf des Konzertes, der Saxofonist, Dirigent und Dozent Bernd Ruf, dirigiert das Konzert 2017 bereits zum 15. Male. Er zählt derzeit zu den kreativsten Musikerpersönlichkeiten im Bereich Classical Crossover. So gewann er 2016  in Taiwan für die Einspielung des Albums „Winter Endless“ den Golden Melody Award in der Kategorie „Best Album“. Gemeinsam mit seinen GermanPops Band & Singers, einem ausgewählten Team von Spitzenmusikern, und unterstützt durch die Staatskapelle Halle wird ein Special Guest der Rockmusik den Abend besonders aufheizen.

Eric Bazilian ist ein Gründungsmitglied und das Gesicht der legendären US-amerikanischen Rockband The Hooters. Ihren internationalen Durchbruch erlangte die Band beim legendären Live-Aid-Festival 1985 in Philadelphia. Eric Bazilian ist von Beginn an für das Songwriting und den charakteristischen Sound von The Hooters verantwortlich. Ihm sind Klassiker wie „All You Zombies“ und „Johnny B.“ zu verdanken.

 

Eric Bazilian

Eric Bazilian begann mit fünf Jahren Klavier zu spielen, dann kamen die Gitarre und zahlreiche weitere Instrumente dazu. Nachdem er schon in anderen Musikergruppierungen spielte, gründeten sich 1980 The Hooters. Mit „All you Zombies“, „Hanging on a Heartbeat“ und „Fightin‘ on the Same Side“ entstanden die ersten Hits. Mit dem darauffolgenden Album „Nervous Night“ erlangten sie 1985 allein in den USA Doppelplatinstatus und mit weiteren Alben und Hits wuchs der internationale Erfolg. 1995 folgte dann eine langjährige Pause. Eric Bazilians Musikkarriere stand aber nicht still. Er brachte zwei Studioalben heraus und trat als Solokünstler auf. Seit der Wiedervereinigung von The Hooters 2001 steht er nun entweder mit seinen Musikerkollegen oder auch alleine auf der Bühne. Außerdem ist Eric Bazilian ein gefragter Songwriter und Produzent. Er arbeitete u. a. mit den Scorpions, Bon Jovi, Cindy Lauper, Joan Osbourne und Robbie Williams zusammen.

 

Am Samstag, dem 10. Juni 2017 kann man sich auf Welthits von und mit Eric Bazilian und auf die Staatskapelle Halle unter der musikalischen Leitung von Bernd Ruf freuen. Der kreative Kopf arbeitet als Saxofonist, Dirigent und Dozent und leitet das Konzert in diesem Jahr bereits zum 13. Mal. Er zählt derzeit zu den einfallsreichsten Musikerpersönlichkeiten im Bereich Classical Crossover. So gewann er 2016 in Taiwan den Golden Melody Award in der Kategorie „Best Album“.

Das Symphonic Rock-Konzert, welches von MDR Sachsen-Anhalt präsentiert und von den Stadtwerken Halle GmbH unterstützt wird, findet traditionell in der atmosphärischen Naturkulisse der Galgenbergschlucht in Halle statt und endet mit einem grandiosen Feuerwerk.

Karten: 35 €

Bestellen

Zurück zum Programm
Eric Bazilian (Hooters)
Bernd Ruf